Google+

Rezension zu „Erste Male“ von Megan McCafferty

2

5. September 2012 von hasivonweltausworten


Hallo ihr Lieben!

IMG_5038

Folie02

Titel: Erste Male – Die Jessica Darling-Reihe

Originaltitel: Sloppy Firsts – A Jessica Darling Novel

AutorIn: Megan McCafferty

Erscheinungsdatum: 2.Januar 2010

Seitenanzahl:  368 (Taschenbuch)

Genre: Jugendbuch, Mädchenbuch

Verlag: Carlsen

Preis: 14,90 € [D] | 15,40 € [A]

ISBN: 978-3-551-58204-1

Folie03

Klapptext:

„Können Mädchen wirklich nur entweder hübsch oder klug sein? Kann man auch ohne seine beste Freundin die letzten beiden Schuljahre überleben, ohne zu vereinsamen oder zu verblöden? Und ist dieser seltsame Markus genial oder verrückt? Auf jeden Fall kann er eigenständig denken, und schrägen Humor hat er auch … Jessica Darling (ein Name, den sie sich selbst nicht ausgesucht hätte!) vertraut in schlaflosen Nächten die Betrachtungen ihres hyperaktiven Hirns ihrem Tagebuch an – und zwar mit Witz und Verzweiflung, Sarkasmus und scharfer Beobachtungsgabe, aber immer mit Herz.“

Folie04

Erst einmal muss ich sagen, dass es in diesem Buch nicht ausschließlich um die ersten Male geht, so wie man es aus dem Titel schließen würde. Das Buch handelt von besten Freundinnen, die von einander getrennt werden. Von Jessica Darling, die nicht nur unter dem Verlust von Hope leidet, sondern auch so schon ein kompliziertes Leben hat. In ihrer Schule hat sie Freundinnen, die sie nicht ausstehen kann und Marcus Flutie ist auch noch mit von der Partie. Marcus Flutie, der sie immer wieder überrascht. Auch ihre große Schwester und ihre Eltern treiben sie in den Wahnsinn und schlaflose Nächte stehen ihr bevor. Natürlich wird auch oft das Thema Sex angesprochen, aber eben nicht nur.

Der Anfang war sehr angenehm. Man mag und versteht Jessica auf Anhieb und findet sie charmant. Da es hier um ein Tagebuch geht ist es verständlich, das es hier nicht wirklich eine spannende Wende oder ähnliches gibt, aber man will trotzdem immer wieder wissen, wie es mit Jess weitergeht. Durch ihren einzigartigen Humor wird die Geschichte immer wieder belebt. Das Ende ist offen und verführt einen dazu, weiterlesen zu wollen.

Folie05

Megan McCafferty’s Schreibstil war wirklich wundervoll. Bei vielen Büchern merke ich, dass Autoren jugendlich rüberkommen wollen, es aber nicht schaffen. Anders bei dieser Autorin, die dieses Hindernis mit Leichtigkeit umgeht.

Folie06

Das Buch ist als Tagebuch von Jessica Darling gehalten, woraus man schließen kann, dass die Geschichte ausschließlich aus Jessicas-Sicht in der Ich-Perspektive gehalten wird.

Folie07

Jessica war mein Lieblingscharakter. Sie hat eine tolle Auffassungsgabe und sieht die Dinge viel klarer als andere. Sie ist eine Grüblerin und etwas pessimistisch. Sie besitzt auch wundervollen Humor, der mich immer wieder zum Lachen gebracht hat.

Die Ahnungslosen. Das sind Jessica’s Freundinnen Bridget, Sara und Manda. Sie sind das klischeehafte Bild der heutigen Mädchen. Dadurch, dass jedes Mädchen schon einmal diese Art von Mädchen kannte, die bei Jungs beliebt sind und sich auch etwas nuttig benehmen, weslhab man sie nicht leiden kann, kann man sich noch besser in Jessica’s Lage versetzten.

Marcus Flutie. Lasst euch den Namen auf der Zunge zergehen. Marcus ist dieser Typ mit den Dreadlocks, der Drogen nimmt. Er war mit Heath, Hope’s verstorbenem Bruder befreundet. Heath war an den Drogen gestorben und deshalb hasste ihn Hope. Eigentlich musste ihn Jessica allein schon deshalb hassen, doch Marcus hat etwas an sich. Er ist witzig, etwas seltsam und anziehend. Aber er wechselt seine Freundinnen auch so oft wie ein Mädchen seine Klamotten.

Folie08

Hier die Fortsetzungen aufgelistet:

Erste Male („Sloppy Firsts“)

Zweite Versuche („Second Helpings“)

Dritte Wege („Charmed Thirds“)

Vierte Wahl („Fourth Comings“)

Im fünften Himmel („Perfect Fifths“)

Folie09

Nicht nur das Cover des ersten Buches finde ich irgendwie interessant und toll, sondern grundsätzlich all die Covers der ganzen Reihe.

Folie10

Ich kann nur abschließend sagen, dass ich es allen Mädchen empfehlen würde. Für Frauen könnte es vielleicht auch etwas sein, obwohl es mit Chick-Lit nicht gleichzusetzen ist. Jungs würde ich davon abraten. Es ist wirklich ein großartiges Buch und jeder kann sich wohl mit Jessica Darling und ihrem Leben identifizieren.

Folie11

Liebe Grüße,

Hasi

Advertisements

2 Kommentare zu “Rezension zu „Erste Male“ von Megan McCafferty

  1. […] Impressum ← Rezension zu “Erste Male” von Megan McCafferty […]

  2. […] Ich fand dieses Jugendbuch sehr witzig und habe es ins Herz geschlossen! Rezension hier. *Klick!* […]

Schenk mir doch ein Kommentar! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hasi liest gerade

60 / 324 Seiten

Letzte Rezensionen:

Hier sind wir!

Leseranzahl: 11

Du willst Leser werden? Tippe einfach deine E-Mail ein und klicke den Followerbutton an.
Danke.

Schließe dich 169 Followern an

Blogempfehlungen:

Liebe Verlage!

Sie arbeiten bei einem Verlag oder sind Autor und würden mir ein Rezensionsexemplar bereitstellen? Wenn das der Fall ist, dann kontaktieren Sie mich bitte via Mail weltausworten@gmail.com (weitere Möglichkeiten sind unter "Kontaktmöglichkeiten & Links" zu finden). Ich freue mich bereits auf unsere Zusammenarbeit.

Unser Partnerblog

Brennende Seiten – Das Bücherforum

Piepmätze-Bewertungssystem

Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.

Blog Stats

  • 35,261 hits
%d Bloggern gefällt das: