Google+

Rezension zu „Portal“ von Imogen Rose

Hinterlasse einen Kommentar

5. November 2012 von hasivonweltausworten


Hallo ihr Lieben!

Heute folgt eine Rezension zu dem Buch „Portal“ von Imogen Rose. Geplant war, dass ich bei der Blogtour mitmache, doch ich bin ausgestiegen, weil meine Bewertung nicht den Vorstellungen der Managerin entsprachen. Viel Vergnügen!

Folie01

Titel: Portal – Die Portal-Chroniken (Band 1)

Originaltitel: Portal – Portal Chronicles

AutorIn: Imogen Rose

Erscheinungsdatum: 30. August 2012

Seitenanzahl: 396 Seiten (Taschenbuch)

Genre: Fantasy, Jugendbuch

Verlag: Imogen Rose (Eigenverlag?)

Preis: 10,69 €

ISBN: 978-0985676636

Folie02

Klapptext:

„Komm und finde mich vor zwei Jahren… Sechs Worte, die den Eishockey spielenden Wildfang Arizona in eine alternative Dimension geschleudert haben. Plötzlich lebt sie das Leben einer umschwärmten Cheerleaderin. Sie wird aus dem glücklichen Leben mit ihrem Vater gerissen und in ein neues, fremdes Leben mit ihrer verhassten Mutter gestoßen. Alle kennen sie als Arizona Darley, aber die ist sie nicht. Sie ist Arizona Stevens. Während sie versucht, Antworten zu finden, stehen für sie nur zwei Dinge fest: dass ihre Mutter Olivia irgendwie für alles verantwortlich ist – und dass sie ihr altes Leben zurückhaben möchte. Bis sie Kellan trifft…“

Folie03

Zu Beginn hatte ich mir fest vorgenommen, nicht voreingenommen gegenüber dem Buch zu sein und die Geschichte auf mich zukommen zu lassen. Doch meine guten Vorsätze zerfielen von Seite zu Seite. Die Geschichte ist flach gehalten und ist unspannend. Außerdem ist vieles mit Unlogik verbunden und im Endeffekt hätte man auch das mit dem Reisen durch die Dimensionen lassen können, da es sowieso nur um die Liebesgeschichte zwischen Olivia und Rupert und Kellan und Arizona geht. Damit der Leser nicht vor Langeweile umkommt, was so oder so irgendwann geschehen wird, fügt die Autorin mal schnell zwei wütende Teenager, Justin und Simola, hinzu, die Arizona bedrohen.

Gegen Ende war ich einfach nur noch wütend auf mich, weil ich mich doch tatsächlich auf das Buch eingelassen hatte.

Wer in diesem Buch nach einem Höhepunkt, einer Wende oder einem großen Finale sucht, ist fehl am Platz.

Mit dem offenem Ende bemüht sich die Autorin darum, die Leser zum Folgeband zu verführen, doch dies gelingt ihr nicht. Natürlich will man wissen, warum die ganze Sache mit den Dimensionen immer mehr aus dem Ruder läuft und was in Zukunft mit Arizona passiert, doch in diesem Fall bleibt man doch lieber unwissend und straft sich nicht selbst damit, ein weiteres Buch der Reihe zu lesen.

Folie04

Der Schreibstil von Rose war mir zu Anfang schon aufgefallen. Ihre übertrieben jugendliche Art, die fehlende detaillierte Beschreibung und das von mir erwartete Niveau, welches sich nicht blicken ließ, waren doch störende Faktoren. Bei den ersten hundert Seiten versuchte ich noch, es zu ignorieren und hoffte, die Story würde den Schreibstil wettmachen, doch das war nicht der Fall.

Folie05

In diesem Buch werden die Perspektiven gewechselt. Einerseits wird die Geschichte größtenteils aus der Sicht der Hauptprotagonistin Arizona erzählt, aber es sind auch Passagen aus der Sicht ihrer Mutter zu finden, wodurch man auch zu verstehen lernt, was in der Vergangenheit geschehen ist und warum Arizona plötzlich in einer anderen Dimension ist. Der Epilog wird ebenfalls in einer anderen Perspektive geschildert.

Folie06

Arizona blieb mir bis zum Ende ein Rätsel. Meiner Meinung akzeptiert sie die Tatsache, dass sie in einer fremden Dimension total verwirrt festsitzt, zu schnell und findet sich auch schließlich damit ab. Auch das sie sich dann in Kellan verliebt, finde ich, geht zu schnell vonstatten. An dieser Stelle möchte ich auch anmerken, dass sie sehr wohl versucht, mehr über ihre komische Situation zu erfahren und zurück in ihr altes Leben zu finden, aber es steht bei ihr nicht an erster Stelle, was nicht sehr überzeugend ist. Alles einschließend würde ich die Hauptprotagonistin als vorhersehbar, naiv und unreal abstempeln.

Kellan ist Arizonas kleines Accessoire, würde ich meinen. Er ist eher ein passiver und schwacher Charakter, der keine große Rolle in diesem Stück hat.

Selbstverständlich sind Kellan und Arizona nicht die einzigen zwei Charaktere in diesem Band, jedoch will mir nicht zu den anderen Charakteren einfallen. Sie haben bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Allesamt würde ich sie als unglaubhaft und flach bezeichnen.

Folie07

Der Folgeband trägt im Englischen den Titel „Equilibrium“ und ist am 14.Juli 2010 erschienen.

Folie08

Ich bin von der optischen Aufmache nicht so begeistert. Das Mädchen, welches darauf zu erkennen ist, entspricht zwar haargenau meinen Vorstellungen von der Hauptprotagonistin und ist gut gewählt, doch als Gesamtbild trifft es nicht meinen Geschmack. Auch verstehe ich nicht, warum darauf ein Mond abgebildet ist, wo dieser doch nichts mit der Geschichte zu tun hat.

Folie09

Ein Buch, bei dem ich wirklich froh war, es überhaupt beendet zu haben. Noch immer runzle ich die Stirn über die vielen positiven Rezensionen der anderen. Eigentlich war dieses Buch ein Rezensionsexemplar zu der Blogtour, aus der ich ausgestiegen bin. Ich komme nicht umher, zu erwähnen, dass bei dieser Blogtour mindestens 3,5 von 5 Punkten erwartet wurden, ansonsten wurde man aus der Blogtour geschmissen. Es ist sowohl nachvollziehbar als auch etwas unangenehm. Deshalb war es mir umso bedeutender, euch meine ehrliche Meinung zu dem Buch mitzuteilen und euch vor einem Fehlkauf zu bewahren, da ich glaube, dass einige Teilnehmer lieber die Punkte aufgewertet haben, als die Blogtour aufzugeben.

Oberflächlicher Plot, flache Charaktere und alles andere als spannend. Eine Zumutung für Fantasyfans.

Folie1

Vielen Dank abschließend an die Autorin und ihre Managerin für das Rezensionsexemplar. Es tut mir sehr leid, dass ich diese negative Rezension verfassen musste.

Folie1

Liebe Grüße,

Hasi

Advertisements

Schenk mir doch ein Kommentar! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hasi liest gerade

60 / 324 Seiten

Letzte Rezensionen:

Hier sind wir!

Leseranzahl: 11

Du willst Leser werden? Tippe einfach deine E-Mail ein und klicke den Followerbutton an.
Danke.

Schließe dich 169 Followern an

Blogempfehlungen:

Liebe Verlage!

Sie arbeiten bei einem Verlag oder sind Autor und würden mir ein Rezensionsexemplar bereitstellen? Wenn das der Fall ist, dann kontaktieren Sie mich bitte via Mail weltausworten@gmail.com (weitere Möglichkeiten sind unter "Kontaktmöglichkeiten & Links" zu finden). Ich freue mich bereits auf unsere Zusammenarbeit.

Unser Partnerblog

Brennende Seiten – Das Bücherforum

Piepmätze-Bewertungssystem

Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.

Blog Stats

  • 35,391 hits
%d Bloggern gefällt das: