Google+

Rezension zu „Jake Djones und die Hüter der Zeit“ von Damian Dibben

2

28. November 2012 von hasivonweltausworten


Guten Tag!

Diesen schönen Schmöker habe ich innerhalb einer Lovelybooks-Leserunde gelesen. Hier findet ihr die Leserunde *KLICK!*

Folie01

Titel: Jake Djones und die Hüter der Zeit

Originaltitel:  The History Keepers 1. The Storm Begins

Autor: Damian Dibben

Erscheinungsdatum: 24.September 2012

Seitenanzahl: 352 Seiten (gebundene Ausgabe)

Genre: Abenteuer, Jugendbuch, Fantasy

Verlag: Penhaligon Verlag

Preis: € 16,99 [D] / € 17,50 [A]

ISBN: 978-3-7645-3093-8

Und hier findest du den Link zur offiziellen Seite des Buches! *KLICK!*

Folie02

Klapptext:

„Jake Djones führt ein ganz gewöhnliches Leben – bis er eines Tages vom Geheimbund der Geschichtshüter erfährt. Die Agenten dieses Bundes eröffnen Jake nicht nur, dass er durch die Zeit reisen kann, sie benötigen auch noch seine Hilfe. Der skrupellose Prinz Xander Zeldt will die Vergangenheit nach seinem Willen verändern und der Welt damit für alle Zeit seine Herrschaft aufzwingen. Gemeinsam mit den besten Agenten der Geschichtshüter begibt Jake sich auf eine gefährliche Mission ins Venedig des 16. Jahrhunderts. Das Schicksal der Menschheit hängt allein von ihrer Entschlossenheit ab – in der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft …“

Folie03

Gleich zu Anfang wird man in die Geschichte hineingezogen. Wir befinden uns mitten im Geschehen, Jake wird entführt. Seine Kidnapper sind Männer einer geheimen Organisation. Sie sind Teil der Gruppe der Hüter der Zeit, die die Geschichte retten und damit immer wieder auf’s neue die Menschen vor einer katastrophalen Welt schützen.

Schnell erfährt Jake, dass seine Eltern entführt worden und das alles daran gesetzt wird, sie wiederzufinden. Diese sind auch Agenten im Auftrag der Hüter der Zeit.
Alles wird sehr mysteriös und wage gehalten, was auf Dauer etwas anstrengend ist. Die Geschichte ist sehr spannend und man wartet sehnsüchtig darauf, allen Geheimnissen auf die Schliche zu kommen.

„Wie wird es weitergehen?“, war die Frage, die mich immer wieder beschäftigte. Kaum ist ein Rätsel grob enthüllt, folgen zwei weitere. So bleibt man immer gespannt.

Ab und an bin ich auf ein paar Klischees in diesem Buch getroffen, aber als störend würde ich das auch nicht bezeichnen.

Am Ende konnte ich mich mit den Charakteren und der etwas anderen Idee anfreunden und freue mich schon auf einen zweiten Band!

Folie04

Mir gefällt, wie Dibben die Geschichte erzählt. Es ist anders als die anderen Bücher geschrieben, sehr abenteuerhaft und auch einen Hauch an die frühere Art des Schreibens erinnernd. Damian Dibbens Schreibstil ist sehr flüssig, man ist äußerst gebannt.

Folie05

Die Perspektive wird keiner bestimmten Person zugeteilt, sodass die Sicht ohne große Problematik wechselt und die Emotionen aller Charaktere dargelegt werden.

Folie06

Die Charaktere finde ich allesamt sehr interessant, Jake ist mir aber etwas zu passiv und unentschlossen. Ich kann mich nicht so ganz in ihn hineinversetzen.

Alles ist in einem sehr abenteuerlichen Stil gehalten, was mir sehr gefällt, leider entsteht dabei aber auch diese Distanz du den Protagonisten und zu der Handlung.

Dennoch hat jede Figur ihre eigenen individuellen Charakterzüge, was sie sehr charmant wirken lässt.

Da es hier eher um Abenteuer geht, sind die Liebesgeschichten nicht im Zentrum des Geschehens. Doch gerade das fand ich sehr abwechslungsreich und angenehm. Die Liebesgeschichten werden langsam aufgebaut. Endlich mal ein Buch, bei dem nicht schon ab Seite 5 zwei Fremde miteinander rumknutschen und sich ewige Treue schwören.

Folie07

Der zweite Teil der History Keepers-Reihe, so der englische Name, ist am 1.August 2012 erschienen.

Folie08

Ich finde die optische Aufmache hinreißend! Unglücklicherweise habe ich nur wenige Bücher in diesem grandiosen Stil in meinem Regal, wodurch dieses Buch eine echte Bereicherung ist.

Durch die Silber- und Goldtöne, die so schön im Licht leuchten, zieht das Buch sofort an.

Da ich das Buch Großteils nur bei kurzen Zugfahrten lesen konnte, habe ich den Umschlag abgenommen und möchte folgendes anmerken: Ich bin begeistert vom Einband! Es sieht aus wie dunkles Holz und passt zu dem Abenteuerlichen und Geschichtlichen.

Folie09

Abenteuerlich, bannend und abwechslungsreich! Trotz einiger kleinen Schwächen bei den Charakteren und Klischees ein wunderbarer Roman, den ich nur empfehlen kann. Ein toller Auftakt zu einer vielversprechenden Serie!

Folie1

Liebe Grüße,

Hasi

Advertisements

2 Kommentare zu “Rezension zu „Jake Djones und die Hüter der Zeit“ von Damian Dibben

  1. Heffa sagt:

    Oh jetzt will ich das Buch aber auch lesen >.<

Schenk mir doch ein Kommentar! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Hasi liest gerade

60 / 324 Seiten

Letzte Rezensionen:

Hier sind wir!

Leseranzahl: 11

Du willst Leser werden? Tippe einfach deine E-Mail ein und klicke den Followerbutton an.
Danke.

Schließe dich 169 Followern an

Blogempfehlungen:

Liebe Verlage!

Sie arbeiten bei einem Verlag oder sind Autor und würden mir ein Rezensionsexemplar bereitstellen? Wenn das der Fall ist, dann kontaktieren Sie mich bitte via Mail weltausworten@gmail.com (weitere Möglichkeiten sind unter "Kontaktmöglichkeiten & Links" zu finden). Ich freue mich bereits auf unsere Zusammenarbeit.

Unser Partnerblog

Brennende Seiten – Das Bücherforum

Piepmätze-Bewertungssystem

Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.

Blog Stats

  • 35,604 hits
%d Bloggern gefällt das: